Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, das heißt alle Aspekte des Menschen werden berücksichtigt. Sie dient der Behebung und Vermeidung von Funktionsstörungen und wird ausschließlich mit den Händen durchgeführt.

Das grundlegende Wissen der Humanmedizin bildet die Basis der Osteopathie. Hier erfolgt eine Einteilung in drei Bereiche: Das parietale System beinhaltet die Strukturen des Bewegungsapparates( Knochen, Bänder, Gelenke, Muskeln und Faszien). Das viscerale System beinhaltet die Strukturen der inneren Organe( Organe des Brustkorbes, des Bauches und des Beckens). Das craniosacrale System beinhaltet die Schädelknochen, Wirbelsäule, das Becken und innenliegende Membrane

Alle Körperstrukturen der drei Systeme stehen in einer wechselseitigen Beziehung zueinander und bilden die drei Säulen der Osteopathie: Der Mensch als untrennbare Einheit, die Abhängigkeit von Struktur und Funktion und die Selbstregulationskräfte der Körpers.

Der gesunde menschliche Körper hat alles was er braucht, um sich selbst zu regulieren. Alle Körperstrukturen arbeiten so zusammen, dass sie auf innere und äußere Einflüsse adäquat reagieren können, um ein dynamisches Gleichgewicht (Homöostase) aufrechterhalten zu können. Jedoch kann dieses Gleichgewicht durch viele Einflüsse gestört werden.

Um funktionelle Störungen beheben zu können, hat der Körper Kompensationsmöglichkeiten, indem er andere Strukturen einsetzt, um diese Bereiche zu schützen. Das geschieht in Form einer Schonhaltung, was weitläufige Folgen haben könnte: Wenn neue Reize nicht angemessen verarbeitet werden können und andere Funktionen nicht korrekt ausgeführt werden, können Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder vegetative Störungen entstehen.

Aber auch die Osteopathie hat ihre Grenzen und ist bei Notfällen, wie zB. Herzinfarkt oder Schlaganfall, schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs und bei psychischen Problemen nicht indiziert.

Ausschluß Heilversprechen:

Ich bin vom Gesetzgeber verpflichtet darauf hinzuweisen, dass kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Alle Ausführungen beruhen ausschliesslich auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst.